A Blattl im Wind

 

Jeden Morgen in da Fria, kimmsch du ins Bett zu mir

und du sagsch, Papa es isch schu spat, steah endlich auf und spiel mit mir.

Und so kanns passiern, dass i um sechse in da Fria

im Wohnzimmer hock und Memory spiel mit dir.

 

Wia a Blattl im Wind fliag i hin zu enk

es treibt mi hin und her, des isch wia a Geschenk.

Wia a Blattl im Wind fliag i ummadum

mal unten und mal oben, i kimm nit sehr weit rum.

Wia a Blattl im Wind treibts mi nit weit fort,

i war ja in mei Leben schon an manch seltsamem Ort.

Wia a Blattl im Wind fühl i mi manchesmal

 

Von in da Fria bis auf Nacht, da gib i immer acht,

wo es nötig isch dass i hilf und wo’s besser isch nix zu tuan.

und so kanns passiern, dass i den ganzen Tag

eintoalt bin oder faul tuan kann was i mag.

 

Papa, i flüschter dir ins Ohr, bitte lies mir iatz was vor

und deine Handln halten mi fest während i dir Geschichten erzähl

Gleichzeitig ruaft mi der Bua, Papa horch mir amol zua

und spiel mit mir Puzzle genauso wia is grad tua.